Test Nr. 1      Test Nr. 2

Die drei Bioenergien und deren dynamisches Gleichgewicht

Der Ayurveda lehrt, dass es in jedem Lebewesen drei Bioenergien, drei „Doshas“, gibt: Vata, Pitta und Kapha.

Jeder Mensch wird mit einem individuellen Verhältnis dieser drei Doshas geboren, die seine Konstitution bestimmen. Die Aufrechterhaltung dieser „Prakrti“ ist die Voraussetzung für die Gesundheit des Menschen.

Diese individuelle Konstitution zeigt sich in bestimmten körperlichen, physiologischen und psychologischen Strukturen und Funktionen und kann von vielen Faktoren beeinflusst werden, wie z. B. dem Ort, an dem dieser Mensch lebt, dem Klima, der Jahreszeit, dem Wetter, der Tageszeit, dem Alter, der Ernährung, der Lebensweise usw. All diese Einflüsse können die individuelle Konstitution so überlagern, dass ein Zustand des Ungleichgewichts entsteht. Dieser abweichende Zustand heißt „Vikrti“.

Je kleiner der Unterschied zwischen Prakrti und Vikrti eines Menschen ist, desto mehr Wohlbefinden und Gesundheit genießt dieser Mensch. Er befindet sich dann in seinem individuellen Dosha-Gleichgewicht.

Je größer der Unterschied zwischen Prakrti und Vikrti eines Menschen ist, desto mehr sollte dieser Mensch versuchen, sein individuelles Dosha-Gleichgewicht wiederherzustellen, um seine Gesundheit zu bewahren.

Die Ernährung spielt bei dieser Erhaltung oder Wiederherstellung des individuellen Dosha-Gleichgewichts eine entscheidende Rolle.

Die Zusammenstellung der Rezepte in diesem Buch und die dazugehörigen Tipps für die verschiedenen Ayurveda-Konstitutionstypen können Ihnen dabei helfen, Ihr Dosha-Gleichgewicht zu erhalten oder wiederherzustellen.

Wie finde ich meine individuelle Konstitution heraus?

Führen Sie Test Nr. 1 durch und geben Sie den auf Sie zutreffenden anatomischen, physiologischen und psychologischen Merkmalen jeweils einen Punkt.
Falls zwei Merkmale gleichermaßen zutreffen, erhalten beide einen halben Punkt. Trifft kein Merkmal auf Sie zu, vergeben Sie keinen Punkt.

Achten Sie bitte darauf, welche Merkmale sich für Sie als selbstverständlich anfühlen. Das sind solche Merkmale, die für Sie typisch sind und auf Sie zutreffen bzw. in einem längeren Zeitraum zugetroffen haben, in dem Sie sich gesund und wohl gefühlt haben.

Zählen Sie die Punkte jeweils für Vata, Pitta und Kapha zusammen. So finden Sie heraus, welcher Dosha oder welche Dosha-Kombination Ihre individuelle Konstitution ist:

• Hat einer der Doshas deutlich mehr Punkte bekommen als die anderen? Dann ist dieser Dosha Ihre Konstitution.
• Haben zwei Doshas eine ungefähr gleiche Anzahl von Punkten bekommen? Dann sind diese zwei Doshas Ihre Konstitution, Sie haben eine doppelte Dosha-Dominanz.
• Es kann aber auch sein, dass alle drei Doshas ungefähr die gleiche Punktzahl bekommen haben. Dann sind diese drei Doshas Ihre Konstitution.

Was ist mein aktueller Zustand?

Führen Sie Test Nr. 2 durch. Dieser lehnt sich an Test Nr. 1 an und legt besonderen Wert auf die Abweichungen von Ihrer individuellen Konstitution.

Achten Sie bitte diesmal darauf, welche Merkmale in der letzten Zeit oder aktuell auf Sie zutreffen.

Vergeben Sie Punkte für die Merkmale wie oben beschrieben und zählen Sie anschließend jeweils die Punkte für Vata, Pitta und Kapha zusammen:

• Haben Sie kaum Punkte vergeben, befinden Sie sich in Ihrem individuellen Gleichgewicht. Beachten Sie die Tipps für den in Ihrer individuellen Konstitution am stärksten ausgeprägten Dosha.
• Hat einer der Doshas deutlich mehr Punkte bekommen als die anderen?
Dann ist dieser Dosha aktuell erhöht. Beachten Sie die Tipps für diesen Dosha.

Auf diese Weise besänftigen Sie erhöhte Doshas und stellen Ihr individuelles Dosha-Gleichgewicht wieder her.

Empfehlung

Wiederholen Sie Test Nr. 2 in regelmäßigen Abständen, um Ihren momentanen Zustand zu überprüfen.

Die beiden Tests dienen Ihrer Orientierung und ersetzen keine ausführliche ayurvedische Konstitutionsbestimmung durch einen Ayurveda-Arzt oder Ayurveda-Therapeuten.